Selbst-Wert-Wirksamkeit-Akzeptanz

Die Erhöhung/Stabilisierung des Selbst-Wertes im pädagogischen Arbeitsfeld ist, nicht zuletzt in der aktuellen Pandemie-Normalität, ein Hauptanliegen der Fachkräfte in Krippe und Kita – hoch verständlich angesichts all der Extra-Anforderungen. An diesen beiden Tagen werden Wissen vermittelt und vielfältige Vorgehensweisen trainiert, die den Selbst-Wert, die Selbst-Akzeptanz und die Selbst-Wirksamkeit stabilisieren und nachhaltig spürbar erhöhen.

Arbeitsgrundlage ist das „Selbst-Wert-Modell“ von Frauke Niehues/MEI Frankfurt, das sich in folgende Teilbereiche gliedert:

  • System (persönliches Lebens-/Arbeits-Umfeld)
  • Fähigkeiten-Präsenz (= Zugriff auf die Stärken und Bewusstsein von den Schwächen)
  • Selbst-Wirksamkeit (Wirksamkeit des eigenen Handelns, bekannt aus der Resilienzforschung)
  • Selbst-Akzeptanz (Stabilisator des Selbstwerts auch bei Misserfolg)  
  • Grundgefühl (Einschätzung des eigenen Wertes als Mensch)
Inhalte
  • Das Wissen um Faktoren, die das Selbstwertgefühl beeinflussen und deren Dynamik
  • Identifikation von „Selbstwertbremsen“ im umgebenden System und der konstruktive Umgang mit ihnen
  • Strategien und Methoden, die fördern, dass wir nicht nur „vom Kopf her“ wissen, was wir wert sind und welche Fähigkeiten wir haben, sondern dies auch fühlen und dauerhaft in unser Selbst-Bild integrieren
  • Impulsvortrag zum Thema „Selbst-Wert“, dem Motor für „Selbst-Fürsorge;  anschließend Austausch zu den jeweils relevanten Fragestellungen aus dem pädagogischen Alltag in der aktuellen Pandemie-Normalität
  • vertiefender Impulsvortrag zum Thema „Selbst-Akzeptanz"dem Stabilisator von Selbst-Wert
Methoden
  • Praxisnahe Kurzreferate mit vielen Fallbeispielen aus dem pädagogischen Alltag
  • Moderierter Resonanz- und Ziel-fokussierter Austausch im Plenum
  • Denkanstöße durch den Einsatz von Bilderbüchern, Gedichten und Texten
  • Fallanalysen in einem wertschätzend-geschützten Raum, gleichermaßen geschaffen von Referentin und Gruppe (Einzelcoaching und Rollenspiel)
Termin

Di, 23.02.2021 | 10.00 - 16.00 Uhr
Mi, 24.02.2021 | 10.00 - 16.00 Uhr

Dozent/innen

Barbara Baedeker

 

Fachreferentin in der Fortbildung von pädagogischen Fachkräften

Schwerpunkte: Coaching, Supervision, Inklusion/Diversity, Kommunikation; Journalistin, Logopädin mit Ausbildungen in hypno-systemischen Konzepten für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, Gesprächsführung, Gestaltarbeit, Spieltherapie und Montessori-Pädagogik

 

Kosten

Das Teilnahmeentgelt beträgt 240 €.



Veranstaltungsort

Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung
Seminarräume im Victoria-Haus
Basler Straße 65
79100 Freiburg

15 Gehminuten vom Hauptbahnhof, Haltestelle "Heinrich-von-Stephan-Straße" mit folgenden Verbindungen direkt vor dem Haus: S-Bahn Linie 3 und 5; Buslinie 11, 7208 und 7240

Anmeldung

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie die markierten Felder aus. Nach Absenden des Formulars wird automatisch eine Kopie Ihrer Anmeldung an Ihr Postfach versandt. Wir werden nach Eingang Ihrer Anmeldung mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Studierende fügen bitte im Feld Immatrikulationsbescheinigung eine aktuelle Studienbescheinigung ein.














Unter diesem Link finden Sie die Seite mit den Teilnahmebedingungen. Sie können die Teilnahmebedingungen dort ausdrucken oder als PDF herunterladen.

AGB*

Verbindliche Anmeldung*

Bitte addieren Sie 6 und 8.