Von der Kultur der Scham zu der Kultur der Anerkennung

… ein großes Thema, aber doch noch nicht in der Kita!

Oh doch, meine ich!

Kann Scham in ihrer Auswirkung auch positiv sein?

Ja, wenn wir sie als Hüterin unserer Würde verstehen.

Das klein machende, verletzende Gefühl von Scham hingegen entsteht, wenn wir von anderen beschämt werden, den Normen einer Gruppe nicht entsprechen, eine besonders sensible Seite von uns zeigen und uns damit verletzbar machen.

Scham gehört so als schmerzliche Erfahrung zu der Kindheit von jeder*m von uns, ist aus entwicklungspsychologischen Gründen unserer Erinnerung jedoch meist erst aus der Schulzeit zugänglich.

Kinder erleben Be-Schämungen und Grenzverletzungen sowohl von Gleichaltrigen als auch von Erwachsenen.

Jeder von uns kennt sie, die Angst vor den missachtenden Blicken und den abwertenden Bemerkungen der anderen. Viele von uns begleitet dieses bedrohliche Gefühl bis heute.

Inhalte

Wir wollen zwei Tage lang in einer Kultur der Anerkennung behutsam den folgenden Fragen nachspüren:

  • Wie sehen unsere eigenen Kindheitserinnerungen zu diesem Thema aus?
  • Wie können wir das Vertrauen der Kinder in ihre eigene Wahrnehmung stärken und sie so dabei unterstützen, ihre Scham als ein lebensförderliches Gefühl anzunehmen?
  • Wie gehen wir im Alltag würde- und achtungsvoll mit Kindern um?
Methoden
  • Moderierter Resonanz- und Ziel-fokussierter Austausch im Plenum
  • Praxisnahe Kurzreferate mit vielen Fallbeispielen aus dem pädagogischen Alltag
  • Denkanstösse durch den Einsatz von Bilderbüchern, Gedichten und Texten
  • Fallanalysen in einem wertschätzend-geschützten Raum, gleichermassen geschaffen von Referentin und Gruppe (Einzelcoaching und Rollenspiele)
Termin

Di, 25.06.2019
Mi, 26.06.2019

Seminarzeiten: jeweils von 10.00 - 17.30 Uhr (inkl. 1,5 Std. Mittagspause)

Dozentin

Barbara Baedeker

 

Fachreferentin in der Fortbildung von pädagogischen Fachkräften

Schwerpunkte: Coaching, Supervision, Inklusion, Orientierungsplan, u3; Journalistin, Logopädin mit Ausbildungen in hypno-systemischen Konzepten für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, Gesprächsführung, Gestaltarbeit, Spieltherapie und Montessori-Pädagogik
www.barbara-baedeker.de

Kosten

Das Teilnahmeentgelt beträgt 200 €.

Veranstaltungsort

Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung
Seminarräume im Victoria-Haus
Basler Straße 65
79100 Freiburg

15 Gehminuten vom Hauptbahnhof, Haltestelle "Heinrich-von-Stephan-Straße" mit folgenden Verbindungen direkt vor dem Haus: S-Bahn Linie 3 und 5; Buslinie 11, 7208 und 7240

Anmeldung

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie die markierten Felder aus. Nach Absenden des Formulars wird automatisch eine Kopie Ihrer Anmeldung an Ihr Postfach versandt. Wir werden nach Eingang Ihrer Anmeldung mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Studierende fügen bitte im Feld Immatrikulationsbescheinigung eine aktuelle Studienbescheinigung ein.













Unter diesem Link finden Sie die Seite mit den Teilnahmebedingungen. Sie können die Teilnahmebedingungen dort ausdrucken oder als PDF herunterladen.

AGB*

Verbindliche Anmeldung*

Was ist die Summe aus 8 und 9?